Schulmannschaften

Erfolge bei den Niederbayerischen Schulschachmeisterschaften 2019

Mädchenteam des St.-Gotthard-Gymnasiums auf dem 3. Platz

Am 13. Februar 2019 wurde der Niederbayerische Wettbewerb für Schulschachmeisterschaften wie in den letzten Jahren in der Stadthalle in Dingolfing ausgerichtet. Vom St.-Gotthard-Gymnasium fuhren insgesamt 21 Schülerinnen und Schüler zu diesem Turnier.

Am erfolgreichsten war das Mädchenteam. Die fünf Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 traten diesmal in einer eigenen Gruppe an. Mit einer Bedenkzeit von jeweils 20 Minuten pro Spielerin wurde unter sechs teilnehmenden Teams in fünf Runden in der Wertungsklasse Mädchen in teilweise äußerst spannenden Partien der 3. Platz erreicht.

Eine sehr gute Leistung zeigten in der Wertungsklasse IV (Jahrgänge 2004-2005) auch die Jungen des Teams „Niederalteich 1“. Hier traten insgesamt 27 Teams an. Aufgrund dieser großen Zahl wurden nach Schweizer System insgesamt sieben Runden mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler ausgespielt. „Niederalteich 1“ landete mit 10 von 14 möglichen Punkten auf dem 5. Platz.

Die Teams „Niederalteich 2“ und „Niederalteich 3“ errangen in dieser Wertungsklasse mit den Plätzen 18 und 22 mit 6 bzw. 5 von 14 möglichen Punkten noch achtbare Plätze im unteren Mittelfeld. Auch in der Wertungsklasse III (Jahrgänge 2004-2005) wurden sieben Runden im Schweizer System ausgetragen. Das Niederalteicher Jungenteam konnte gut mithalten und landete hier mit 7 von 14 möglichen Mannschaftspunkten unter 20 Mannschaften auf dem 11. Platz. In den Teams in diesen beiden nach Alter festgelegten Wertungsklassen spielten Jungen aus den Jahrgangsstufen 5, 6, 7 und 8.

In teilweise sehr komplizierten Partien bewiesen die Schülerinnen und Schüler über das ganze Turnier Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit. Gerade bei den Mädchen waren - sicher auch aufgrund der etwas längeren Bedenkzeit - einige schöne Mattkombinationen zu bewundern.

Herr Maurer überreicht den erfolgreichen Mädchen die Urkunde für den 3. Platz.

Alle Niederalteicher Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim anschließenden Gruppenbild.