AKS-Benefizkonzert zum 20. Mal im Kapuzinerstadl

Zum 20. Jubiläum des Benefizkonzerts am 27.03.2019 im Kapuzinerstadl Deggendorf konnte der Vorsitzende der Aktion-Knochenmarkspende-Deggendorf, Dr. Müller, zahlreiche Besucher begrüßen.

Als Ehrengäste hieß er Staatsminister Bernd Sibler, Landrat Christian Bernreiter, Oberbürgermeister Dr. Christian Moser und Altoberbürgermeister Dieter Görlitz willkommen. Der Schulleiter Johann Lummer dankte Dr. Müller für die nun schon zwei Jahrzehnte andauernde Zusammenarbeit und schloss mit der Hoffnung, dass auch unter der neuen Stabführung der AKS-Deggendorf die Konzerte weitergeführt werden.

Dass diese Konzerte einer Fortsetzung würdig sind, bewiesen die Ausführenden in allen Programmpunkten. In der Summe ist das musikalische und technische Niveau der jungen Musikerinnen und Musiker tatsächlich enorm. Gleich zu Beginn ließ Emilia Wagner mit dem ersten Satz aus Mendelssohns Violinkonzert in einer reifen und differenzierten Interpretation aufhorchen. Ebenso virtuos präsentierte Verena Hans Hummels Trompetenkonzert. Es folgten weitere solistische Darbietungen, die vom Orchester unter der Leitung von Christoph Hackl abgeschlossen wurden. Intonationssicher und in bester Spiellaune brachte die große Truppe mit Brahms‘ Akademischer Ouvertüre symphonischen Glanz in den Kapuzinerstadl.

Zum Abschluss verteilte Dr. Müller vom Café Wiedemann und von der Sparkasse Deggendorf gesponserte Geschenke und lud dann zu einem Empfang im Foyer ein, der zum regen Austausch bis in die tiefe Nacht hinein genutzt wurde.