Direktorin Minara Begum aus Bangladesch kommt an das St.-Gotthard-Gymnasium

Jahrestagung am 13. und 14. April von Shanti-Bangladesch e.V. am St.-Gotthard-Gymnasium – Schülerinnen und Schüler stellen ihre Projektarbeiten vor

Die Nichtregierungsorganisation (NRO) „Partnerschaft Shanti-Bangladesch e.V.“ hält seine Jahrestagung am St.-Gotthard-Gymnasium vom 13.4. bis 14. April ab 10 Uhr ab. Die Direktorin der Partnerorganisation Aloha Social Services Bangladesh (ASSB) Minara Moyeen Begum, wird dazu erwartet. Sie wird aus der aktuellen Pojektarbeit berichten und für Fragen gerne zur Verfügung stehen.  Im Rahmen des entwicklungspolitischen Lern- und Austauschprogramms von Shanti e.V. ist sie vom 29. März bis 17. April in Deutschland zu Gast und wird bei Schulbesuchen und anderen Treffen ihre Projekte und das Land Bangladesch vorstellen. Minara Begum war im Jahr 1999 Mitbegründerin der Nichtregierungsorganisation, seit 2002 ist die zweifache Mutter Direktorin von ASSB.

Seit 15 Jahren unterhält das St.-Gotthard-Gymnasium eine Schulpartnerschaft mit ASSB, der neben den Schwerpunkten Gesundheits- und Frauenförderung auch Schulprojekte fördert. Am Wochenende des Palmsonntags ist ein interessantes Programm geplant. So wird der Vorstand von seiner Reise im März berichten und dabei frische Eindrücke, aktuelle Entwicklungen und neue Fotos dabeihaben. Mit einem Rückblick von Klara Fehsenmayr, die im Dezember 2018 nach ihrem zwölfmonatigem Freiwilligendienst aus Bangladesch zurückgekehrt ist, schließt sich der Kreis: Was hat sie für sich mitgenommen, welchen Eindruck hat sie von der Arbeit vor Ort, gerade von der METI-Schule? Drei Perspektiven auf die Arbeit in Bangladesch. Dazwischen werden Schülerinnen und Schüler des St.-Gotthard-Gymnasiums aktuelle Projektarbeiten zur Entwicklungszusammenarbeit vorstellen. Am Sonntag wird der Blick auf das Thema Freiwilligenarbeit in Deutschland gelenkt. Tore Süßenguth vom AKLHÜ e.V. – Netzwerk und Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit, wird aus seiner beruflichen Praxis von den sogenannten „incoming“-Freiwilligen berichten. Er war Entwicklungslerner und Freiwilligenbetreuer bei Partnerschaft Shanti-Bangladesh e.V.

Interessierte Eltern sowie Schülerinnen und Schüler können gerne auch unangemeldet zu den Vorträgen kommen. Die Vorträge beginnen am Samstag um 10 Uhr (Projektreise), 14 Uhr (Minara Begum) und ca. 16 Uhr (Freiwilligenaufenthalt). Am Sonntag beginnt der Gedankenaustausch über die „incoming“-Freiwillige ebenfalls um 10 Uhr. Tagungsraum ist die Aula des St.-Gotthard-Gymnasiums.